Unser Reisebüro

In Schongau in mitten der schönen Altstadt gleich hinter dem Ballenhaus finden Sie unser Reisebüro Enzian. Am Lindeplatz 9 haben wir unsere Geschäftsräume und beraten Sie, wenn es um Ihren Urlaub geht. Ihr Reisebüro Enzian

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 09.00 - 13.00 und 14.00 - 18.00
Sa. 10.00 - 12.00
oder nach telefonischer Vereinbarung

+49 (0)8861 23120

Lindenplatz 9
86956 Schongau

Letzte Beiträge

+49 (0)8861 23120

Am Lindenplatz 9 in Schongau

Top
Marokko Reise im Mai 2017 | Reisebüro Enzian
fade
3516
post-template-default,single,single-post,postid-3516,single-format-standard,mkd-core-1.1.1,mkdf-social-login-1.2,mkdf-tours-1.3.1,voyage child theme-child-ver-1.0,voyage-ver-1.6,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-breadcrumbs-area-enabled,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-fullscreen-search,mkdf-fullscreen-search-with-bg-image,mkdf-search-fade,mkdf-side-menu-slide-with-content,mkdf-width-470,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
Reisebüro Enzian / Allgemein  / Marokko Reise im Mai 2017
23 Mai

Marokko Reise im Mai 2017

Marokko, – Agadir, Marrakesch, Ourika-Tal…..
diese Orte habe ich mir während einer Informations-Reise im Mai 2017 angesehen, und war als „nicht Kenner“ von Marokko angenehm überrascht, diesem so gegensätzlichen Land. Ich habe freundliche und offene Menschen getroffen, und wirklich saubere und gepflegte Ortschaften gesehen.

Vom kleinen überschaubaren Flughafen Agadir ging es in unsere erste Unterkunft. Die Transferzeit vom Flughafen zu den Hotels in Agadir betrug ca. 30 bis 60 Minuten, je nach Lage.

Agadir ist mit 80.000 Einwohnern heute die modernste Stadt Marokkos: die „Weiße Stadt am Meer“. Früher ein Fischerdorf der Berber, ist Agadir heute ein beliebter Badeort nicht nur für Touristen, sondern auch für Einheimische. Der lange, breite und feine Sandstrand lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Die 10 Kilometer lange Strandpromenade bietet sich aber auch an, um mit einem gemieteten Rad bis zur Marina zu fahren.

Oder bevorzugen Sie einen Kamelritt am Meer entlang? Auch ein tolles Erlebnis!

Viele der guten, aber auch höherwertigen Hotels liegen in erster Strandreihe.
Hier berate ich Sie gerne, welches Haus zu welchem Urlauber passt.

Für Golfer gibt es ebenso schöne und großzügige Anlagen, sei es in Agadir oder in Marrakesch.
Preis ca. 50 bis 65 Euro für einen 18-Loch Platz.

Am nächsten Tag auschecken im Hotel, und weiter auf der sehr angenehmen Autobahn Richtung Marrakesch. Fahrzeit mit dem Bus ca. 2,5 Std.

Marrakesch – Wir spazieren durch den berühmtesten Platz in Marrakesch, den Jemaa el Fna, „Platz der Toten“. Auf diesem Platz der Toten tobt, anders als es der Name glauben machen will, das pure Leben. Ein springlebendiger Platz, das Herz des marokkanischen Handels.

Ein lautes, pulsierendes und menschenüberfülltes Zentrum.
Im Volksmund trägt er einen passenderen Namen: Platz der Gaukler – ich sah
Schlangenbeschwörer (fast hätte ich doch glatt eine Schlange mal schnell um den Hals gelegt bekommen), Feuerschlucker, Zauberer, Flötenspieler, geheimnisvolle Berber-Frauen, die die Besucher umwerben und eine Körperbemalung mit Henna anbieten (man kommt Ihnen nur schwer aus ! :), und abends wird es dann richtig quirlig – ein Singsang von Flöten, das Schlagen von Trommeln, Geschrei von Geschichtenerzählern (und das können Sie wirklich gut J) und natürlich die geschäftstüchtigen Kaufleute. Alles in allem: sehr sehr aufregend!

Aber jetzt ging es erst einmal rein in den Souk, dem Marktviertel – ein gigantisches Labyrinth.
Man muss wirklich aufpassen, sich nicht zu verlaufen, aber die Händler erweisen sich hier als sehr hilfsbereit.
Wer wirklich etwas kaufen will, dem kann ich nur empfehlen das Schauspielern vorher zu üben. Das heißt: Zuerst Gleichgültigkeit vorgeben, über den geforderten Preis entsetzt sein, und nach einigem Hin und Her sich ungefähr auf die Hälfte des geforderten Preises einigen.
Wem das Feilschen nicht liegt, der zahlt sein Lehrgeld und lernt dabei schnell.

Gerne gebe ich euch auch hier meine Unterkunftsempfehlung weiter.
Mein persönlicher Tipp ist eines der schönen Riads für 3 bis 4 Nächte.

Nach zwei Nächten in Marrakesch geht es zurück mit dem Bus nach Agadir. Von dort starten wir unseren Ausflug ins Ourika-Tal.
Ourika-Tal, ca. 30 Kilometer südöstlich von Marrakesch.
Ourika – Der Ourika-Fluss ist für viele Städter gerade an den Hochsommer-Wochenenden ein beliebter Ausflugsort, da hier die Temperaturen erträglicher sind.

An den Flussufern finden sich viele Cafés, mit bunt gemischten Sitzmöglichkeiten direkt am Wasser. Dementsprechend voll ist es hier an den Wochenenden .

Hier haben wir dann doch sehr aufdringliche Berber erlebt, die uns unbedingt Ihre „kostbaren Schätze“ verkaufen wollten. Das war jedoch das einzige Mal, ansonsten wurden wir nicht wirklich belästigt. Aber das Landvolk hier ist arm. 43 % der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft. Die jungen Leute gehen meist in die großen Städte um zu arbeiten, oder Sie sind im Tourismus tätig, der auch hier eine große Rolle spielt.

Entschädigt wurden wir, als wir in das Haus einer sehr gastfreundlichen Berberfamilie eintreten durften. Vor dem Tor blieben die Händler dann doch endlich stehen!

Die Hausherrin, eine sehr gepflegte ältere Dame, bewirtete uns mit frisch aufgebrühten Minz-Tee (zuvor erfolgte eine längere Zubereitungs-Zeremonie….) und frischem Brot aus dem Steinofen.

Nach dieser angenehmen Stärkung und einem kleinen Spaziergang am Flussbett ging es zurück nach Agadir.

Für Wanderer dürfte die Umgebung von Setti Fadma interessant sein: es gibt sechs – je nach Wetter auch sieben – kleinere Wasserfälle, die im Rahmen einer mehrstündigen Trekking-Tour aufgesucht werden können.

Beendet wurde unsere Reise mit einem fantastischen Gala-Dinner in einem Hotel in Agadir.

Mein Fazit für Marokko:

Ein schönes Land mit viel Offenheit für andere Kulturen und Religionen, freundliche Menschen und saubere Städte.
Und dennoch: Glauben Sie den Händlern nie wirklich alles, was Sie Ihnen erzählen! Aber glauben Sie es mit einem J.

Gut zu Wissen

Einreise
Reisepass erforderlich
Währung
Der Dirham darf nicht ein- oder ausgeführt werden.
Geldwechseln
Wechseln vor Ort ist kein Problem, aber auch Euro werden angenommen.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort:

*